Lymond Chronicles

Diskussionsrunde für Lymond-Fans
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Das Wachsmonopol

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fabiani
Gast



BeitragThema: Das Wachsmonopol   Fr 14 Nov 2008, 15:21

Was sind eigentlich die politischen Implikationen, die daraus resultieren, dass der Tsar der Muscovite Company das Wachsmonopol übertragen hat? Ich weiß jetzt nicht genau, an welcher Stelle das ist, aber nachdem der Tsar ihnen das Monopol übergeben hat, kommt Diccon Chancellor zu dem Schluss, dass er St Mary's gerne in Aktion sehen möchte, und Lymond kommt zu demselben Schluss, dass er mal eine Show of strength machen müsse, weil ein Krieg mit Polen und Litauen eine Dummheit wäre. Wie hängt das alles zusammen? Was ist der Sinn und Zweck der Übung?

Auch beim 7. Lesedurchgang kann ich diesen ganzen politischen Sachen nicht immer folgen... Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
cerisaye



Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Das Wachsmonopol   So 16 Nov 2008, 15:45

Zum Wachsmonopol: Wachs ist eines der Güter des täglichen Gebrauchs, so wie Salz. Wer damit handeln darf, ist immer auf der sicheren Seite. Aber ist auch immer unter Beschuß der Konkurrenz, die das Monopol verloren hat.

Das Reinlassen und Protegieren einer neuen, externen Macht, und das ist die Muscovite Company, bringt das Kräfteverhältnis durcheinander. Noch ist Ivans Reich nicht gefestigt und er sucht neue Bündnispartner.

Diccon möchte wissen, ob Lymond sein Geld (und Vertrauen) wert ist, Lymond möchte beweisen, daß er "die Sache im Griff" hat. Und er möchte sich nicht in einem Multiplen-Frontenkrieg, den er ja aus seiner Heimat kennt, verzetteln.
Polen und Litauen wären diese weiteren Fronten, nachdem gerade der Konflikt mit den Krimtataren aufgebrochen ist.

Gruß M.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.geomaler.de
Fabiani
Gast



BeitragThema: Re: Das Wachsmonopol   So 16 Nov 2008, 21:26

Ja, das klingt logisch, auch wenn es nicht wirklich das war, was mir quergesessen hat. Aber ich komm jetzt auch nicht mehr drauf, wo es gehakt hat bei mir...

DD hat manchmal eine zu verschlungene Art, die Dinge zu beschreiben, dass ich manchmal gar nicht mitbekomme, worauf sie sich bezieht. Ich hab so lange darüber gegrübelt, warum es für die Muscovite Company von Bedeutung ist, dass der Tsar nicht daran erinnert wird, dass England zwischenzeitlich wieder katholisch ist, bis mir irgendwann aufgegangen ist, dass das russisch-orthodoxe Russland eher mit dem reformierten England verbunden ist als mit den römisch-katholischen Staaten. Für Politik fehlt mir anscheinend irgendein signifikantes Gen, eigentlich ein Wunder, dass mich diese Bücher so faszinieren Very Happy Du kannst dir vielleicht vorstellen, dass ich beim ersten Lesedurchgang weniger als die Hälfte verstanden habe. Damals war mein Englisch auch noch nicht halb so gut wie heute. Mich interessierte primär die furiose Liebesgeschichte am Ende... Und mit jedem Lesedurchgang entdecke ich neue Facetten...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Wachsmonopol   

Nach oben Nach unten
 
Das Wachsmonopol
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lymond Chronicles :: Lymond Chronicles :: The Ringed Castle-
Gehe zu:  
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Einen Blog haben