Lymond Chronicles

Diskussionsrunde für Lymond-Fans
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Herzlich willkommen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Elkie



Anzahl der Beiträge : 258
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: Herzlich willkommen   Mi 09 Apr 2008, 16:26

Vielleicht verirrt sich ja noch jemand hierhin, deshalb möchte ich für diesen Fall sagen, dass wir uns über jeden Beitrag und jede Frage freuen.

Zur Vorsicht muss noch erwähnt werden, dass hier alle Beiträge mit Spoilern gespickt sind, da das Forum erst nach meinem ersten Lesedurchgang entstanden ist.

Für alle off topics haben wir den Laberthread oder ich kann auch ein neues Forum eröffnen, einfach kurz sagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.borreraig.co.uk
Elke
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: Aus der Versenkung erschein ... :-)   Di 09 Sep 2008, 20:02

hier gibt es gerade aus zeittechnischen Gründen eine kleine Pause. Bis zum Jahresende bin ich mit dem ganzen Haus und dem ganzen Garten umgezogen und dann kann ich mich endlich wieder auf Lymond stürzen :-)

Vielleicht schaut Ihr ja nochmal hin und wieder rein :-)

_________________
Liebe Grüße
Elke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lymond.forumieren.de
Ulli



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 13.06.12

BeitragThema: Re: Herzlich willkommen   Mi 13 Jun 2012, 16:37

Auch wenn das Forum hier momentan sanft ruht, muß ich, da ich die Reihe erstmals in Gänze geschafft habe, irgendwo einfach meinen Senf abgeben.

1994 waidwund vor Sehnsucht aus Schottland wiederkehrend, schenkte mir eine wohlmeinende Seele das Buch "Im Zeichen des Kreuzes". Seitdem steht die Geschichte von Lymond ca. alle zwei Jahre auf dem Programm, immer wieder mit diesem unsäglichen Cliffhanger von Bd. 3 am Ende. Dieses Jahr habe ich aber allen Mut zusammengenommen und in einem Rutsch die letzten 3 Bände verschlungen. Nun bin ich ganz geschafft. Und möchte gleich wieder anfangen. Geht aber natürlich nicht. Wo kämen wir denn da hin.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elke
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: Re: Herzlich willkommen   So 17 Jun 2012, 13:09

Hallo Ulli,

wie schön, dass sich mal wieder jemand hierher verirrt!!!

Hoffentlich geht es Dir jetzt nicht wie mir; seit ich mit den Lymond Chronicles durch bin, habe ich so gut wie kein Interesse mehr an anderen Büchern, mal abgesehen von den Sir Robert Carey Mysteries.

Solltest Du Dich zu einem Re-Reading entschließen, sag kurz Bescheid, ich bin dabei!!!!!

Vielleicht schaut Martine (hier Cerisaye) ja auch nochmal vorbei :-)

Ich bin ziemlich oft in Schottland, da wir ein Haus auf Skye haben. Ich kann Deine schottische Sehnsucht also sehr gut verstehen :-)

Gerade lese ich die Biographie von Maria Stuart und bin wie immer verblüfft, wie ausgezeichnet DD ihre Charaktere in die Geschichte hineingewoben hat.

Also, ich würd mich freuen!!!

Liebe Grüße
Elke

_________________
Liebe Grüße
Elke
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lymond.forumieren.de
Ulli



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 13.06.12

BeitragThema: Re: Herzlich willkommen   Di 19 Jun 2012, 12:35

Hallo Elke,

Robert Carey ist wirklich eine Freude. 2008/2009 sind wir nach Südschottland bzw. Nordengland gereist und haben dabei extra nochmal die drei Bücher gelesen. Ansonsten tue ich mich mit der Folgelektüre meist nicht so schwer. Zunächst hat quasi zum "Neutralisieren" bislang immer irgendein Agatha Christie-Krimi funkioniert.

Diesmal wußte ich aber, nachdem zuletzt vor allem die Liebesgeschichte im Vordergrund stand, daß ich danach unbedingt von Dorothy L. Sayers "Aufruhr in Oxford" lesen muß. Denn: Zweitgeborener adliger Sohn mit gestörtem Verhältnis zum Vater, jedoch innigem Verhältnis zur Mutter; gescheiter als ihm guttut; talentierter als der ältere Bruder; mit hohem Verantwortungsbewußtsein und markantem blonden Kopf; der endlich in einer jungen Frau mit Realtitätssinn, Witz und ebenbürtigem Intellekt die Liebe seines Lebens findet - das klappt nicht nur bei Lymond von Dorothy D. , sondern ein paar Jahrzehnte vorher auch bei Dorothy L. S. mit ihrem Lord Peter Wimsey. Für mich ist "Aufruhr in Oxford" die schönste Liebesgeschichte der Welt, eine mit Bodenhaftung und Nachdenklichkeit, die dennoch sehr anrührend ist. Nach all der Aufregung um Lymond und Philippa war diese Liebesgeschichte, die komplett unkörperlich ist, anregend und besänftigend zugleich. Zudem hatten beide Autorinnen einen scharfen Verstand, den Spaß am Wetzen desselben und pflegten, wenn passend, einen vergnügten Übermut.

Und wenn ich die 21 Bücher von Patrick O`Brian rund um Jack Aubrey und Stephen Maturin nicht gerade zum Jahreswechsel mal wieder beendet hätte, wären diese Herren jetzt fällig. Denn wo Lymond und Philippa über 600 Seiten brauchen, um zusammenzukommen und Lord Peter seine Harriet Vane im dritten gemeinsamen Buch endlich in die Arme schließen kann, ist die Liebesgeschichte zwischen Jack Aubrey und Stephen Maturin (und dem Leser) 21 Bände lang. Selten habe ich Bücher gelesen, die so voller Zärtlichkeit zu ihren (gelegentlich äußerst kauzigen) Figuren sind. Von den vielen maritimen Wörtern darf man sich nicht schrecken lassen, ich bin Landlubber wie eh und jeh und habe gerade mal backbord, steuerbord und achtern gelernt. Womit ich immer noch mehr weiß als Dr. Maturin.

Da Du gerade bei Maria Stuart bist - wenn Du Dich in die realen Figuren, die bei DD vorkommen, vertiefen möchtest, kann ich Dir von Johannes Tralow "Roxelane" empfehlen. Nicht nur wegen der sehr schönen, fast gemalten Sprache des Autoren und der Liebesgeschichte zwischen Roxelane und Suleiman, sondern vor allem des politischen und gesellschaftlichen Hintergrundes wegen. Denn wie Politik vor allem im Serail gemacht wird, das ist sehr lesenswert.

Mich würde jetzt vor allem ein Buch über Hugh Willougbhy und/oder Richard Chancellor interessieren.

Ulli

PS.
Bis nach Skye schaffe ich es die nächsten Jahre wohl nicht, obwohl eine Reise (eine Woche Skye, eine Woche rund ums Glen Coe) in meinem Kopf schon fertig geplant ist. Dafür - Inschallah - geht es nächstes Jahr für ein paar Tage nach Edinburgh.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herzlich willkommen   

Nach oben Nach unten
 
Herzlich willkommen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Herzlich Willkommen auf der Peißnitzinsel !
» Herzlich Willkommen, Liebe Klein-, Tisch- und SpielbahnerInnen
» Herzlich Willkommen
» "Willkommen in dieser (der) blutigen Stadt" ( Wellcome to Blood City, Großbritannien, Kanada, 1977 )
» Blumentopfstecker

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lymond Chronicles :: Dies und das :: Herzlich willkommen-
Gehe zu:  
www.forumieren.de | Kunst, Kultur & Freizeit | Sonstiges | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com