Lymond Chronicles

Diskussionsrunde für Lymond-Fans
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 S. 233 folgende - Jerott und Marthe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Elke
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: S. 233 folgende - Jerott und Marthe   Di 16 Okt 2007, 18:46

Ich stelle heute mal den Posting Rekord in Bezug auf Lymond auf! Kann aber irgendwie gar nicht mehr aufhören.

Der Tag in meiner Realität und Welt war nicht so prickelnd, also nichts wie rein in diese andere Welt!!!

S.234 - der Wortwechsel zwischen Jerott und Marthe.

Hast Du verstanden was Marthe meint, als sie sagt: "I break what is thine, because you corruptest what is mine." ??? Ich bin einfach noch nicht dahintergestiegen wie das in Bezug zu Kiaya Khátún zu verstehen ist. Vielleicht hast Du das besser erfaßt.

Wer ist Kiaya Khátún? Marthe liefert da zwei Informationen die sich jedenfalls ergänzen und nicht widersprüchlich sind: sie ist eine mächtige Frau, die Freundin der Ehefrau des Sultans und Geliebte Dragut Rais, dessen Haushalt sie führt. Weiterhin wird vermutet, dass sie die Tochter eines exilierten venezianischen Dogen und einer griechischen Sklavin ist.

Interessant finde ich den Gedankenansatz, dass sie - ähnlich wie Francis Crawford eine Person ist, die sich quasi selber einen Platz in der Welt schafft.

Sie ist nicht mit dem Silberlöffel im Mund zur Welt gekommen, hat es aber weit gebracht, als Kurtisane.

Marthe vermutet (s. 235), dass K.K. sich Lymond früher oder später als Liebhaber vorknöpfen wird. Hm, interessant, dass das an dieser Stelle kommt!

S. 234: Jerott und Marthe erkunden Aleppo auf der Suche nach Spuren von Philippa und dem Kind. Jerott verliebt sich unsterblich in Marthe.

Verstehen kann ich es nicht. Mich zieht nichts zu Marthe hin. Ich möchte ihn am liebsten schütteln, ihn irgendwie davor bewahren in sein Verderben zu rennen! Marthe ist wie die Rückseite der Medaille: Francis Crawfords Scharfsinn und Intelligenz gepaart mit schneidender Kälte und Schärfe.
Was auch immer Jerott in ihr sieht - es entspricht, so wie ich es empfinde, mehr seiner Phantasie, als der Realität.

S. 258-260
Das Gespräch zwischen den beiden - voller spannungsgeladener Offenbarungen!

Hat es Dich auch so überrascht festzustellen, dass Marthe wußte, dass Graham Malett nicht starb??? Da liegt natürlich wieder die Vermutung nahe, dass sie ein Geschöpfs Gabriels ist. Aber es ist nur eine falsche Fährte. Es kommt auch in diesem Gespräch raus, dass Marthe einfach nur ihre eigenen Ziele verfolgt.

Nur dass es eine Art Absprache zwischen ihr und Lymond gibt, die Jerott betrifft, das habe ich noch nicht völlig begriffen!

Worin besteht die genau und welchen Plan hatte er im Kopf, als er Marthe und Jerott nach Aleppo schickte und Archie explizit diesen Hafen meiden läßt???

"Why let us come? Jerotts mind, trying to read that other, more subtle mind, thought of many things...
Dann Marthe: "Yes, I shall take your disciple Jerott, manco passioni humane, and he shall be returned to you weaned."

Was genau meint sie hier?

Marthe muß mit "manco passioni humane" sich selber meinen - "ohne menschliche Leidenschaften". Jerott kann wohl kaum gemeint sein, der reagiert zu oft aus dem Bauch, heftig und leidenschaftlich.

Sie soll ihn also von seinen Leidenschaften kurieren auf dieser Reise? Oder ihn von Francis "entwöhnen", ihn selbständig machen??

Und dann kommt diese geniale Passage von Jerott: "God damn you both... You summon and you throw away. You treat love like a bird for the table... Like a pawn, now in frankincense, now discarded and thrown in the dirt. You don´t know what love is, either of you. And God help us and you, if you ever find out."

Das ist empfinde ich als gewaltig!
Was mich verblüfft hat, war dass sie den Buchtitel hier in einen völlig neuen Bezug bringt! Dass mit pawn hier die Liebe und nicht das Kind gemeint ist!
Auf jeden Fall ist das eine meiner Lieblingsstellen in "PiF"!

Das liebe ich absolut an D.D. - trotz der spannenden Handlung, dem Wechsel der Schauplätze, der Dynamik die dem Geschehen zugrunde liegt sind für mich vor allem die Dialoge und daraus resultierenden Erkenntnisse die Höhepunkte der Bücher. Die Begegnungen und Gespräche sind das wahre Meisterwerk, das sie hineinverwoben hat!

Bine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lymond.forumieren.de
 
S. 233 folgende - Jerott und Marthe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die "Umbauwagen" der DB - Baureihen Byg und folgende
» Wo bekomm ich folgende Figuren???
» Suche folgende Dinosaurier

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lymond Chronicles :: Lymond Chronicles :: Pawn in Frankincense-
Gehe zu:  
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen